SOLI

LISA TATIN SOPRAN

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2019

Nach Master mit Auszeichnung in Zürich bei L. M. Akerlund ist sie Preisträgerin des Migros-Kulturprozent 2014/15, erste Preisträgerin des Wettbewerbs 2015 für zeitgenössische Musik Zürich. Ihre besondere Leidenschaft für Zeitgenössische Musik führte zur Zusammenarbeit mit Komponistin wie C. Charrière, A. Decosterd, D. Bäsecke, A. Tuena und G. Pape. Ihre szenische Interpretation der Recitations für Solostimme von G. Aperghis wurde vom Publikum und Presse gleichermassen gefeiert. Zuletzt war sie im Bereich der Zeitgenössischen Musik als Alecto in der Uraufführung von C. Charrières Les Trois soupirs mit der Kammerphilharmonie von Freiburg zu erleben.

2019 06 27 portrait Lisa Tatin.jpg
 
2019_06_27_porträt_Lena_Kiepenheuer.jpe

LENA KIEPENHEUER SOPRAN 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Zu dem Repertoire der Sopranistin Lena Kiepenheuer zählen Schönbergs Pierrot Lunaire und Berios Sequenza III. Sie gastierte bereits mehrfach an renommierten Festivals, u.a. an der Musikfestwoche Braunwald, am Origen Festival cultural, am Davos Festival – young artists in concert, am Festival Antigel und am Festival Zeitgenuss in Karlsruhe. 2014 war sie an der Biennale für Neues Musiktheater zu hören. Sie sang mit zahlreichen namhaften Ensembles und Orchestern, darunter Asko | Schönberg (Amsterdam), Holst-Sinfonietta (Freiburg i. Br.), Capriccio Basel, Berner Kammerorchester, Ensemble Mondrian, Ensemble Metropolis, 3art3 Company, origen Ensemble und war als Sängerin und Performerin u.a. in Produktionen am Theater Basel (Community in progress, Kevin Rittberger), Ballhaus Ost Berlin und an der Gessnerallee zu erleben.Lena Kiepenheuer absolvierte ihre Ausbildung an der Musikhochschule Basel bei Hans Peter Blochwitz und Marcel Boone. Nach dem Masterstudium mit Minor in zeitgenössischer Musik bildete sie sich gesanglich in Amsterdam und Paris bei Valérie Guillorit fort. Weitere wichtige Impulse erhielt sie durch die Arbeit mit Eva Nievergelt, Margreet Honig, Noëmi Nadelmann, Barbara Hannigan, Donatienne Michel-Dansac und Frank Hilbrich.

 
 

 ROBERT KOLLER BASS  BARITON

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

sang als Solist auf vielen internationalen großen Bühnen und Festivals. Die Semperoper Dresden engagierte ihn 2012 für die Titelrolle in «El Cimarron“. 2013 war er als Solist an den Ittinger Pfingsttagen unter Heinz Holliger zu hören, 2014 ebenfalls unter Heinz Holliger sowohl an der Alten Oper Frankfurt (Ensemble Modern, hr2) als auch in der Tonhalle Zürich. 2015 sang er Holligers «Dunkle Spiegel» am «Goldberg Variationen Festival» in der alten Oper Frankfurt, 2016 in der Hauptrolle der Oper «Künstliche Mutter» am Lucerne Festival und darauf die Solopartien in Mendelssohns Walpurgisnacht mit dem Tonhalle Orchester Zürich und den Solopart in «Sombre» (Saariaho) an den Schwetzingen SWR Festspielen. 2018 bestritt er als Solo Bariton mit dem Sinfonieorchester Basel Werke von Mendelssohn, Bruch und Schumann, es folgen Beethovens Neunte in Toyota City, Werke von Bruch und Mendelssohn in der Philharmonie Kiew mit dem Ukrainischen Nationalorchester sowie Puccinis Messa di Gloria mit dem Sinfonieorchester St.Gallen in derTonhalle Zürich.

Robert Koller Photo.jpg
 
Karin Yamaguchi Photo Bild Portrait.jpeg

KARIN TIFFANY YAMAGUCHI HORN 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Mt japanisch/amerikanischer Herkunft, studierte an der Western Michigan University USA , der Hochschule der Künste in Bern und an der Musikhochschule Basel. Sie wirkte an verschiedenen Opernproduktionen in Basel und Zürich mit und spielt regelmäßig mit namhaften Ensembles und Orchestern in der Schweiz und Deutschland. Zu hören war sie unter anderm mit dem Pacific Music Festival Orchester, dem Verbier Festival Orchester, der Württembergische Philharmonie Reutlingen, und Naturhorn mit dem Barockensemble Musica Fiorita und Gli Angeli Genève.

LINUS BERNOULLI HORN

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2019

Er studierte bei Marie-Luise Neunecker in Frankfurt, in Basel bei Christian Lampert, war Stipendiat der Friedl-Wald-Stiftung, absolvierte Orchester- und Konzertdiplom mit Auszeichnung und ein Aufbaustudium bei Prof. Michael Höltzel in Rostock Er spielt und spielte im Sinfonieorchester Basel, im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Weiterhin ist er Mitglied im ED PARTYKA JAZZ ORCHESTRA, bei Oliver Leicht‘s (ACHT.), im Jan Schreiner Large Ensemble und in Malte Schiller‘s Red Balloon+. Er spielte als Aushilfe u. A. mit: Carla Bley, Steve Swallow, Partyka Brass, Adrian Mears, Sergio Azzolini, Münchner Philharmoniker, Münchner Rundfunkorchester, Münchner Symphoniker, Nürnberger Symphoniker, Kammerorchester Basel und Kammeroper München.

Linus Bernoulli 1.jpg
 

DAS ENSEMBLE

EmilieBrisedou2.jpg

EMILIE BRISEDOU FLÖTE 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Emilie Brisedou studierte bei Verena Bosshart in Bern, bei Pierre-Yves Artaud in Paris, bei Michel Bellavance in Genf und bei Philippe Racine in Zürich absolvierte sie das Solisten-Diplom. Sie war Stipendiatin der Fondation Pour l‘Avenir, der Lyra-Stiftung, der Friedl-Wald Stiftung und der Loterie Romande (Concours Supérieur d‘Exécution de Riddes, April 2010). Emilie Brisedou musiziert in verschiedenen Ensembles, vor allem in Genf, Neuchâtel und in Bern und tritt auch solistisch auf, wie etwa im «La Paire d‘Elles» (Querflötenduo mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer Musik), mit dem Orchestre des Jardins Musicaux und dem Orchestre Buissonier. Seit 2012 spielt sie im Musikkollegium Winterthur und lebt zwischen Genf, Neuenburg und Berlin. 

 

NEVIO KELLER OBOE

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020
Geboren in Bellinzona studierte in Zürich bei Professor Simon Fuchs und absolvierte Meisterkurse bei Professoren Ivan Podyomov, Fabian Thouand, Diethelm Jonas, Massimiliano Salmi und Christian Wetzel, Peter Veale absolviert. In seinen jungen Jahren hat er dreimal den Schweizer Jugend Musik Wettbewerb gewonnen und folgend in vielen Orchestern gespielt. Zurzeit spielt er im Opernhaus Zürich. Er spielt regelmässig in der Schweiz, Italien und Deutschland, Frankreich, Azerbaijan und Österreich mit speziellem Interesse an zeitgenössischer Musik. 

2019 07 12 Nevio Keller Portrait.jpeg
 
 
Andrea Nagi

ANDREA NAGY KLARINETTE

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020 

aus Budapest, studierte in Freiburg bei Dieter Klöcker und Jörg Widmann bei Ernesto Molinari in Bern und erhielt 2006 im Rahmen ihrer Abschlussprüfung den Eduard-Tschumi-Musikpreis Bern. Sie ist mehrfache Preisträgerin von 1. Preis des Ungarischen National Wettbewerbs, 2006 2. und 2009 den 1. Preis des Wettbewerbs Nicati. Sie nahm an Meisterkursen bei David Smeyers und Eduard Brunner teil. Sie musiziert regelmäßig in Ensembles wie dem Klangforum Wien, Ensemble Modern und EnsembleSurPlus, Esbjerg Ensemble Dänemark und arbeitet u.a. mit den Dirigenten und Komponisten Heinz Holliger, Pierre Boulez, Matthias Spahlinger, Erhard Karkoschka, Cornelius Schwehr, Lucas Vis, Nicolaus A. Huber, Helmut Lachenmann, Markus Stenz, Johannes Kalitzke und Sylvain Cambrling.

VALENTINA STRUCELJ KLARINETTEN

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020 

Geboren in Slowenien studierte sie in Graz und schloss 2007 mit Auszeichnung ab. In Bern. schloss sie 2012 ihr Masterstudium (Master of Music Performance) im Hauptfach Bassklarinette mit Auszeichnung ab. Weiter ergänzten zahlreiche Meisterkurse, Fortbildungen und Akademien ihre klassische Ausbildung. Valentina Strucelj fühlt sich vor allem der zeitgenössischen Musik und der freien Improvisation verbunden. Auch Weltmusik und Jazz prägten ihr Verständnis für Musik. Als Solistin und Orchestermusikerin und als Mitglied Symphonischer Blasorchester, war sie mehrmalige Preisträgerin internationaler Wettbewerbe.

Valentina Strucelj Kopie.jpg
 
Photo Elliott Harrison.jpg

ELLIOTT HARRISON PERKUSSION

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2019

Elliott Harrison, geboren in Toronto, erwarb seinen Bachelor-Abschluss in Schlagzeug-Performance mit Nebenfach Komposition an der McGill University (2015) in Montreal, Kanada und absolvierte seinen Master-Abschluss in Schlagzeug-Performance an der Hochschule für Musik (2017) in Basel, Schweiz. Derzeit ist er dabei, einen Master-Abschluss in Pädagogik an der Hochschule für Musik Basel (2019) zu erwerben und wird danach sein Studium für einen „Advanced Master‘s Degree in zeitgenössischer Musik“ am Royal Conservatory of Gent (2020) fortsetzen.

 
 

YURIKO HÄNNI PERKUSSION

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Nach Studien und Tätigkeit als Konzertschlagzeugerin und Musiklehrerin in Kyoto, zog sie im Jahr 2008 für Masters in Schlagzeug und zeitgenössischer Musik nach Basel. Sie gewann Preise und Auszeichnungen, wie den 1. Preise beim «20. Newcomer Concert» in Japan, beim «Great Wall Cup International Competition» und beim «17th Japanese Classical Music Competition». Im Jahr 2012 bekam sie den Basler Förderpreis der BOG. Zweimal hat sie bei der «American Wind Symphony Orchestra Tour» mitgespielt. Die «University of Maryland» lud sie als Solistin für die Uraufführung von «Concert for two Marimbas» zu spielen. Sie ist Mitglied des Collegium Musicum Basel, im Neuen Orchester Basel und macht Kirchenmusik mit Barockpauken.

Yuriko Portrait.JPG
Guillem Serrano Foto 400 kb.jpg

GUILLEM SERRANO PERKUSSION

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2019

Der spanische Perkussionist Guillem Serrano widmet  sich ausschließlich der zeitgenössischen Musik. Er hat mit einer Vielzahl renommierter Solisten und Komponisten wie Vinko Globokar, Pierre Jodlowski, José Luis Torá, Pierluigi Billone, Voro García und Carola Bauckholt zusammengearbeitet. Er trat in ganz Spanien als Solist und in verschiedenen Formationen auf und nahm an den Festivals ENSEMS (Valencia), Mostra Sonora (Valencia) und FMUC (Teneriffa), BBVA Premio teil. Im Jahr 2017 gewann Guillem den ersten Preis beim Wettbewerb „Juventudes Musicales de España“. Derzeit erwirbt er den Master in „Musical Performance“ bei Christian Dierstein an der Hochschule für Musik in Basel und ist Teil des „Synergein Project“ .

 
 

MARTIN HUBER PERKUSSION 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Martin Huber absolvierte Masters an der Musik Akademie Basel bei Christian Dierstein und Matthias Würsch. und spielt in Orchestern wie dem Neuen Orchester Basel, dem Sinfonieorchester Basel oder der Basel Sinfonietta. Er war Teilnehmer der Akademie des Klangforum Wiens, des Ensemble Modern in Frankfurt, den Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt und dem Ensemble Boswil. Er konzertierte an Festivals wie Culturescapes, Meiringer Musikfestwoche, Klangspuren Schwaz und dem Lucerne Festival und spielte unter der Leitung von bedeutenden Komponisten wie Klaus Huber, Sofia Gubaidulina, Michael Gielen, Peter Eötvös, Jürg Wyttenbach, Urs Peter Schneider, Fritz Hauser, Georg Friedrich Haas, Beat Furrer, Enno Poppe, Georges Aperghis, Heinz Holliger oder Wolfgang Rihm. Augst- Giebenach (BL)

martin_huber.jpg Portrait.jpg
 
CRP1209_0337_col.jpg

DANIEL LORENZO PIANO

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Als passionierter Interpret zeitgenössischer Musik und versierter Kammermusiker konzertiert Daniel Lorenzo auf internationalen Bühnen: Experimental Festival Tokyo, Gulbenkian Lissabon, Diaghilev Festival Perm, Schumannfest Düsseldorf, Musica Straßburg, Schönberg Center Wien, Philharmonie Köln, u.v.a. Er studierte Klavier in seiner Heimatstadt Barcelona und in Hartford (USA). 

Seine Diskographie umfasst Aufnahmen bei Peters/Naxos, Ensemble Modern Media, Thorofon Records und Neos. Er ist Gründungsmitglied von MAM.manufaktur für aktuelle musik (Köln), Mitglied vom Ensemble SurPlus und vom Trio SurPlus (Freiburg i.B.), und Gastmusiker bei Ensemble Modern (Frankfurt) und Ensemble Linea (Straßburg) und Collegium Novum Zürich. Seit 2017 unterrichtet Daniel Lorenzo an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal.

 

JULIA WACKER HARFE

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020
schloss ihre Studien 2013 mit dem Meisterklassediplom bei Gisèle Herbet ab. Die vielseitige Musikerin spielt als festes Mitglied in der Basel Sinfonietta, des weiteren mit Orchestern wie dem WDR Sinfonieorchester in Köln, der Kammerakademie Potsdam, Aushilfe im Sinfonieorchester Basel aber auch Jazz mit dem Zurich Jazz Orchestra oder Avantgarde mit dem Andromeda Mega Express Orchestra in Berlin. Mit der Schauspielerin Petra Auer realisierte sie das Theaterstück «Virginia und das verräterische Herz»; 2019/20 Solokonzerte in Brasilien und Südkorea. Zurzeit beschäftigt sie sich neu auch mit elektronisch verstärkter und modifizierter Harfe.

Julia Wacker s:w.jpeg
 
Alicja Pilarczyk Kopie.jpg

ALICJA PILARCZYK VIOLINE 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Die polnische Geigerin Alicja Pilarczyk ist Assistentin an der Akademie der Künste in Stettin, Polen und freiberufliche Geigerin. Sie spielt mit dem Ensemble Modern Orchestra, dem Ensemble Zone_Experimental, den Zürcher Symphonikern, dem Ensemble Spółdzielnia Muzyczna oder dem Hashtag Ensemble. Sie studierte bei Prof. Tadeusz Gadzina und Prof. Bartłomiej Nizioł und besitzt Diplome der Musikhochschulen und Universitäten in Stettin, Warschau und Bern. Von 2014 bis 2015 war sie Teilnehmerin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankurt am Main. Vor kurzem hat sie das Programm für zeitgenössische Musik an der Musikakademie Basel besucht. In der Saison 2017–18 war sie Teil der Musiktheatergruppe NOMOZART, mit der sie erfolgreich durch Europa tourte. Sie erhielt als Mitglied des Geigen- und Gitarrenduos mehrere Preise bei Kammermusikwettbewerben in Polen und konzertierte in Polen, Italien, der Schweiz und Spanien.

 

SONYA SULDINA VIOLINE

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Aus der Ukraine stammend, brachte sie bereits während des Studiums an der Tschaikowsky National Academy for Music bei L. Ovcharenko und L. Tsvirko Werke von z.B. Valentin Silvestrov oder Sergej Pilyutikov zur Uraufführung. Nach einem Master 2015 bei Sebastian Hamann in Luzern, folgte im Luzerner Masterstudiengang „Interpretation of Contemporary Music“. Sie ist Konzertmeisterin der Jungen Philharmonie Zentralschweiz und des Hochschul-Orchesters. 2015 gewann sie den 1. Preis beim Concours Nicati.  Sie tritt als Kammermusikerin und Solistin regelmässig bei Festivals und mit unterschiedlichen Projekten in Europa und Südamerika auf. Seit 2016 ist sie Stipendiatin der Fondation Irène Dénéréaz und der Fondation Nicati-de Luze.  Sie ist Teilnehmerin und Gewinnerin mehrerer Geigen- und Kammermusikwettbewerbe.

SONYA SULDINA.jpeg
 
Bildschirmfoto 2019-09-15 Kopie.jpg

ANNE-LAURE DOTTRENS VIOLA

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Anne-Laure Dottrens hat in Basel, Zürich und Luzern studiert. In Basel entdeckte sie die Zeitgenössische Musik. Neue Stücke aufzubereiten und die Arbeit mit Komponisten fasziniert sie sehr. Zur Zeit studiert sie alte Musik und macht eine Ausbildung mit Monika Baer an der Zürcher Hochschule der Künste und besucht Meisterkurse. Anne-Laure ist ein Mitglied des Ensemble Neuverband und spielt regelmässig mit dem Arosa Berg Ensemble und dem 21st Century Orchestra in Luzern und hat ein Bratschen Quartett in Basel gegründet. Ausserdem unterrichtet sie Geige und Bratsche. 

 

TRUDE MÉSZÁR VIOLONCELLO

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Trude Mészár studierte in Luzern, Bern und Freiburg/Breisgau, Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt und Lucerne Festival Academy in Luzern bei Ulrich Voss, Guido Schiefen, Louise Hopkins, Sebastian Hamann, Sylvie Altenburger und Pierre Boulez. Als freischaffende Musikerin tritt sie im Kubus Quartett und mit der Pianistin Henrike von Heimburg im Pelion Duo auf. Mit dem Kubus Quartett wirkte sie in der Saison 2018/2019 bei Produktionen mit der Dresden Frankfurt Dance Company mit und entwickelte mit Ruedi Häusermann das theatralische Konzert «Letzter Aufruf für Ursin und Kubus». Solistisch trat sie mit dem Argeton Orchester und dem Kammerorchester musica movendi in Erscheinung. Sie arbeitet mit dem Theaterkollektiv mes:arts zusammen und ist dort als Schauspielerin und Musikerin bei verschiedenen Theaterspaziergänge und musikalischen Lesungen zu erleben..

Foto Trude Meszar.jpg
 
Ben-9.jpg

BENJAMIN COYTE VIOLONCELLO 

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

aus Los Angeles, schloss 2012 seinen Bachelor of Music im Fach Violoncello an der California State University Fullerton ab. Während seines Studiums gründete er ein neues Orchester, das Orange County Collegiate Orchestra. Seit 2013 lebt er in Deutschland und schloss 2016 Master of Music in Solo Cello und 2018 Master in Fach Kammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen bei Prof. Mario DeSecondi ab. Während seines Studiums hat er das Ipso Facto Quartett und das Traffic Trio auf Tournee in den USA gebracht, und als Teil des Bodenseefestivals 2017 ein Duo-Konzert mit Prof. Peter Nelson gegeben. Er hat an verschiedenen Festivals und Meisterkursen teilgenommen, wie z.B. die Akademie für zeitgenössische Musik in Luzern und die Rutesheim Cello Akademie. Er interessiert sich besonders für Kammermusik und zeitgenössische Musik, und ist oft international als Solokünstler oder mit dem PULC Ensemble unterwegs. Er studiert aktuell Kultur und Medien Management an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und zeitgenössische Musik in der Schweiz an die FHNW Basel.

 

DANIEL SAILER  KONTRABASS

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Studium des klassischen Kontrabasses an der Musikakademie Basel. Seit 1999 als freischaffender, vielseitiger Musiker in verschiedensten Ensembles/Orchestern und ad hoc-Formationen mit namhaften Interpreten unterwegs. Zahlreiche Uraufführungen. Auftritte als Solist. Verschiedene Transkriptionen anspruchsvoller Violinliteratur. Arbeit als Theater/Bühnenmusiker. Ausserdem verschiedene Projekte
im Bereich Impro/Noise/Experimental/Drone: O‘Haldenramm - Trio mit Werner Lüdi und PC Zumthor, Krakau - Trio mit Marc Lardon und PC Zumthor, Plutoniumtransport - später umbenannt in POL, FRACHTER-low end at 125db in diversen Besetzungen, Duo mit Flo Götte, Phall Fatale - internationale Band mit Fredy Studer/John Edwards/Joy Frempong und Joana Aderi. Preise der Stadt Chur und des Kantons Graubünden.  

Daniel Sailer 3.jpg
 
Mikael Szafirowski.jpg

JAN MIKAEL SZAFIROWSKI LIVE ELEKTRONIK

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Mikael Szafirowski ist ein finnischer Gitarrist und lebt derzeit in Saint-Louis, Frankreich. Er arbeitet intensiv daran, das Vokabular verstärkter Streichinstrumente durch erweiterte Spieltechniken zu erkunden und neue Formen von Struktur und Klang in der Musik zu erforschen. Nachdem er seine prägenden Jahre im Bereich der Jazzmusik verbracht hat, beschäftigt er sich erweitert mit Ausdrucksmöglichkeiten wie Lärm, frei improvisierter Musik, zeitgenössischer klassischer Musik, Pop und Rock als Komponist und Musiker.

 

KAROLINA HALATEK LICHTKUNST

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2020

Karolina Halatek studierte «Design for Performance» in London, Fine Arts in Berlin und Medienkunst in Warschau. Sie war Stipendiatin für Bildende Kunst vom Minister für Kultur und Nationales Erbe in Polen, Gewinnerin einer Londoner Residenz und Künstlerresidenzen am CEC Artslink NYC und Laumeier Sculpture Park, St. Louis, Missouri, ARIE Artist Residenc Programe im A4 Art Museum, Chengdu, China. Sie war Stipendiatin im Rahmen des Projekts «Neue Netzwerke» in Warschau. Sie nahm am Lichtkunstfestival «Aufstiege» der Kulturregion Stuttgart teil. 2015 wurde ihr Scannerraumvideo beim MONA FOMA Festival des Museums für Alte und Neue Kunst in Hobart/Tasmanien im Weltraum ausgestrahlt. Ausstellungen in London, Athen, Edinburgh, Dubai, Bremen, Berlin, Leipzig, Stuttgart, Lugano, Amsterdam, Nantes, Wroclaw, Lodz, Warsaw. Weitere Informationen:

www.karolinahalatek.com

2019 09 12 Karolina Halatek.jpg
 

Photo Anne Morgenstern

ANMARI MËTSA YABI WILI LEITUNG - PIANO

POLAND - WHERE ARE YOU ?! 2019/2020

Wohnhaft und tätig an Bord ihres Kulturfrachters Lorin in CH/FR/DE/NL initiiert sie seit 1987, nach Erlangen des Musikpreises der Kiefer-Hablitzel-Stiftung ihre Projekte durchwegs mit avantgardistischem, interdisziplinärem und grenzendurchbrechendem Charakter, vorerst als Pianistin. Ab 1990 bis hin zur aktuellen Zeit entwickelt sie sich über den Weg als Komponistin, Performerin mit oder ohne Stimme und als visuelle Künstlerin zur Konzeptkünstlerin.

Zusammenarbeit mit Radios und Fernsehen, Alex Buess, Daniel Cholette, Barbara Doll, Karin Dornbusch, Saskia Edens, Sonja Feldmeier, Aleksander Gabrys, Charlotte Hug, Nina Iseli, Adrian Laugsch, Eung Kwang Lee, Heinrich Lüber, Ueli Michel, Niki Neecke, Pauline Oliveros, Younghi Pagh-Paan, Alice Rossi, Kaija Saariaho, Marianne Schröder, Shazeb Arif Shaikh, James Tenney, Lotta Wennäkoski, Jürg Wyttenbach, Iannis Xenakis, Aline Zeltner, Agata Zubel u.A.

Nach den Studien, vorerst bei Jürg Wyttenbach in Basel, unterrichtet sie 1987 bis 2003 an der Musik Akademie Basel und während zwei Jahren leitet sie die Opern Werkstatt der Musik Akademie Basel. 

1998 gründet sie das Ensemble LE DONNE IDEALI mit Projekten wie Pauline Oliveros Portrait, KOREAexchange, ScAnDiNaViAnCoOkIeS, Giornate delle donne ideali and guests jeweils zum internationalen Tag der Frau und POLAND - WHERE ARE YOU?!.

2002 ruft sie ihre syndromics-variation-band ins Leben, mit Werken von Alex Buess, Conlon Nancarrow, Iannis Xenakis, Pauline Oliveros und Anmari Mëtsa Yabi Wili etc.

2009, nach 3-jährigem Aufenthalt in Lima-Peru für das Projekt ¡SI-TE QUIERO con MËTSA YABI y sus DRIVINGSOUNDS und intensivierung der visuellen Disziplinen, kreiert sie  die Produktionsstätte Kulturfrachter Lorin und gründet sie  d r i v i n g s o u n d s & a r t s . 

Ihre Aktivitäten bewegen sich in den Städten und Kulturzentren Europas, Nord-/Süd-Amerikas und Indiens. 

Seit 2020 ist sie Präsidentin des FMD, ForumMusikDiversität. 

www.drivingsoundsandarts.com              ------------             www.lorinspromenade.com             ------------          www.musicdiversity.ch